Gewinnung

Wie werden Öle gewonnen?

Die Gewinnungsart von Ölen ist abhängig von der Art des Ausgangsproduktes.

Ölsaaten können bei guten Bedingungen lange gelagert und transportiert werden. Sie müssen daher nicht am Ernteort – wie Fruchtfleisch (Olivenöl, Sanddorn) – verarbeitet werden.

Fruchtfleischfette werden hauptsächlich durch Pressen oder Zentrifugieren gewonnen.

Herstellung

Die Herstellung gliedert sich grob in vier Schritte

Reinigen

Waschen der Früchte, Entfernen von Fremdkörpern

Zerkleinern/ Schlagen

Zerquetschen/ Mahlen der Früchte mittels einer Mühle (Stein, Metall oder Hammermühle o. ä.) zur Pulpe.

Pressen bzw. Zentrifugieren

Beim Pressen wird über einen Kolben mechanischer Druck auf die Pulpe ausgeübt.
Beim Zentrifugieren werden durch schnelles Rotieren, die flüssigen von den festen Bestandteilen getrennt.

Auch die Gewinnung von Samenfetten (Saaten und Nüsse) erfolgt in vier Schritten:

Reinigen

Waschen der Früchte, Entfernen von Fremdkörpern

Vorbereiten/ Konditionieren

Schälen und Zerkleinern der Saaten
Wärmebehandlung der Saat zur Optimierung der Ölausbeute, Beeinflussung des Wassergehalts (3 bis 6 % -> Elastizität der Saat), uvm.

Pressen bzw. Extrahieren

Beim Pressen wird über einen Kolben mechanischer Druck auf die Pulpe ausgeübt.
Herauslösung des Öls mittels eines Lösungsmittels. Das Lösungsmittel wird nach der Öl-Extraktion durch Destillation wieder entfernt.

Aufbereiten

Raffination – Entschleimung (Ausfällen von Eiweißstoffe und Phospolipiden, die die hydrolytische und oxydative Fettspaltung begünstigen), Entsäuerung (Neutralisation mit Natronlauge), Bleichung (Entfernung von Farbstoffen, wie z. B. Carotine), Dämpfung (Desodorierung).

Fraktionierung – Physikalisches Verfahren zur Trennung der verschiedenen Triglyceride eines Öls aufgrund der unterschiedlichen Schmelzpunkte. Man unterscheidet Trockenfraktionierung, Lanza-Fraktionierung, Naßfraktionierung und Winterisierung.