Arganöl lat. Argania spinosa - Pflanzenöl

Arganöl  wird aus den Samen des Arganbaums gewonnen. Der Arganbaum wächst vor allem in Marokko. Er hat einen niedrigen Stamm und wird bis zu 13 Meter hoch.

Zur Herstellung des kostbaren Arganöls werden die am Boden liegenden reifen Früchte aufgesammelt. Das Fruchtfleisch wird entfernt und die darin enthaltenen Samen werden gepresst. Diese enthalten bis zu 50% fettes Öl.

Arganöl eignet sich bei Akne, leichten Verbrennungen, Neurodermitis und allergischen Hautreaktionen.

 

Steckbrief Arganöl

 

Anbaugebiete
Marrokko
Pflanzenteil
Samen
Herstellung
Kaltpressung
Pflanzenfamilie
Sapotaceae
Inhaltsstoffe
u. a. ca. 42 – 55% Ölsäure, 29 – 37% Linolsäure, 10 – 15% u.a.
Eigenschaften
straffend, glättend, feuchtigkeitsspendend, hautschützend
Anwendung
Akne, leichten Verbrennungen, Neurodermitis und allergischen Hautreaktionen
Farbe
goldgelb
Duft
leicht nussig