Grundstoffe Informationen zu Betain, Emulsan, Glycerin und Co.

Was sind kosmetische Grundstoffe?

Unter dem Begriff kosmetische Grundstoffe werden eine Reihe von kosmetischen Rohstoffen zusammengefasst, die man zur Herstellung von selbst gemachter Kosmetik benötigt.

Neben den seit langem bewährten Rohstoffen wie Temlgator, Emulsan, Betain oder Paraben K gibt es auch immer wieder neue Produktentwicklungen, die es immer leichter machen eigene Kosmetik herzustellen.

Dabei werden folgende Gruppen kosmetischer Grundstoffe unterschieden:

Emulgatoren

Emulgatoren sind Substanzen, die eine Vermischung der Öl- und Wasserphase ermöglichen. Sie besitzen ein lipophiles (ölfreundliches) und ein hydrophiles (wasserfreundliches) Teil. [Mehr zu Emulgatoren hier]

Extrakte

Extrakte sind Pflanzenauszüge. Das Europäische Arzneibuch definiert Sie als „Zubereitung von flüssiger (Fluidextrakte, Tinkturen), halbfester (zähflüssige Extrakte) oder fester Beschaffenheit (Trockenextrakte)“.

Für den Einsatz in der Kosmetik sind vor allem Fluidextrakte und Tinkturen von Bedeutung.  [Mehr zu Extrakten hier]

Konservierer

Konservierer dienen dazu kosmetische Zubereitungen – wie Cremes, Lotionen usw. – länger haltbar zu machen. [Mehr zu Konservierern hier]

Konsistenzgeber

Mit Hilfe von Konsistenzgebern kann man die Viskosität einer Creme, Lotion oder Salbe einstellen. In Lippenstiften eingearbeitet sorgen sie für die gewünschte Festigkeit. [Mehr zu Konsistenzgebern hier]

Peelingzusätze

Gesichts- oder Körperpeelings entfernen Hautschüppchen von der obersten Hautschicht. Die Peelings werden nach der Reinigung der Haut auf die noch feuchte Haut aufgetragen und leicht einmassiert. Anschließend wird alles mit reichlich lauwarmen Wasser wieder abgewaschen. [Mehr zum Thema Peeling hier]

Tenside

Tenside sind wasserlösliche, organische Verbindungen, die oberflächenaktive Eigenschaften haben. Sie setzen die Oberflächenspannung des Wassers herab. [Mehr zu Tensiden hier]

Tonerden

Tonerden gehören schon seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Kosmetikzutaten. Sie werden vor allem wegen ihres hohen Mineraliengehalts (z. B. Kieselsäure, Zink, Magnesium), ihrer haut reinigenden Eigenschaften und ihrer beruhigenden Wirkung verwendet. [Mehr zu Tonerden hier]

Wirkstoffe

Kosmetische Wirkstoffe beeinflussen die Haut. Sie dienen u. a. der Reinigung und Pflege der Haut – aber auch ihrem Schutz.

Zusatzstoffe

Zusatzstoffe werden kosmetischen Zubereitungen zugesetzt um Ihnen gewünschte Eigenschaften zu geben.