Deos selber machen – ganz ohne Plastik

Deodorants gehören zu den am häufigsten verwendeten Pflegeprodukten. Wer möchte schon bei hohen Temperaturen „müffeln“!

Herkömmliche Deos, die zum Großteil Aluminium enthalten, sind dabei in den letzten Jahren im wieder in die Kritik geraten, da sie gesundheitsschädlich sein sollen. Aber die Studienlage ist – derzeit – widersprüchlich!

Deodorants selber machen ist sehr einfach, es geht schnell und Sie brauchen nur 3 Zutaten. Außerdem können Sie die Behältnisse (Deostick, Tiegel, Döschen) wiederverwenden. Das spart Müll und Geld!

Deodorant – natürlich selbst gemacht

Basis des selbst gemachten Deos sind nur 3 Zutaten: Wasser, Natron und ätherische Öle. Weniger ist mehr!

Natron beseitigt Gerüche, es wirkt basisch – neutralisiert die Fettsäuren der Haut. Ätherische Öle – wie Lavendel, Salbei oder Rosmarin – hemmen die Schweißbildung und verleihen Ihrem Deo einen angenehmen Duft.

Was brauchen Sie ?

  • 100 ml abgekochtes Wasser
  • 3 bis 4 g Natron
  • 2 bis 10 Tropfen ätherische Öle (Lavendel, Rosmarin oder Salbei eignen sich gut)

Wie geht es?

Mischen Sie das Natron mit dem abgekochten Wasser. Es kann etwas dauern bis sich das Natron ganz auflöst! Kräftig schütteln hilft. Geben Sie dann die ätherischen Öle dazu. Füllen Sie das Deo in eine Flasche mit Pumpe oder Zerstäuber ab. Das war es schon.

Vor dem Gebrauch schütteln Sie das Deo am besten noch einmal kräftig (-> Natron).

Roll-on Deo selber machen

Was brauchen Sie?

  • 100 ml abgekochtes Wasser
  • 10 g Stärke (z.B. Speisestärke oder Maisstärke)
  • 6 bis 8 g Natron
  • 2 bis 10 Tropfen ätherische Öle (Lavendel, Rosmarin oder Salbei eignen sich gut)
  • 1 Roll-on Flasche

Wie geht es?

Vermischen Sie die zuerst die Stärke mit dem Natron. Geben Sie unter Rühren – um zu vermeiden, dass sich Klümpchen bilden – nach und nach das (lauwarme) Wasser dazu. Zum Schluss die ätherischen Öle dazugeben und vermischen. Nun noch in ein Döschen abfüllen und fertig!

Deocreme selbst gemacht

Was brauchen Sie?

  • 40 g Kokosöl
  • 30 g Stärke
  • 4 bis 6 g Natron
  • 2 bis 10 Tropfen ätherische Öle (Lavendel, Rosmarin oder Salbei eignen sich gut)
  • 1 Cremedose

Wie geht es?

Das Kokosöl im Wasserbad schmelzen und mit der Stärke vermischen. Achten Sie darauf, dass sich keine Klümpchen bilden! Abkühlen lassen bis die Mischung lauwarm ist und dann das Natron und die ätherischen Öle dazu geben und vermischen. Schließlich das Ganze in einen Tiegel abfüllen.

Experimentieren zum Beispiel mit anderen ätherischen Ölen und lassen Sie sich durch unsere Rezepte inspirieren!

AUCH INTERESSANT

Duftmischungen

Rezepte für Duftmischungen – Eine Duftmischung nach den eigenen Vorlieben selbst machen, ist ganz leicht. Mischen Sie einfach die ätherischen Öle, kurz schütteln und fertig! Die Duftmischungen …
Weiterlesen

Leichter lernen

Leichter lernen mit dem richtigen Duft – Gerade nach der schönen Ferienzeit fällt es nicht nur Schulkindern schwer, wieder in den normalen Alltag mit Unterricht …
Weiterlesen

Badeöle selber machen

Badeöle selbst zu machen ist kinderleicht und daher gerade für Einsteiger bestens geeignet. Sie sind in der Regel rückfettend und Feuchtigkeit spendend. Gerade nach dem …
Weiterlesen

Calendula Handcreme

Calendula Handcreme Diese besonders pflegende Calendula Handcreme mit Calendulaextrakt und Sanddornkernöl zieht schnell ein. Sie hinterlässt ein glattes, weiches Hautgefühl. Hydro Glycerin Extrakt Calendula pflegt und glättet …
Weiterlesen
Mehr
Deos selber machen