Sandelholz lat. Santalum album, australedonicum, spicatum - ätherisches Öl

Ätherisches Sandelholz Öl duftet balsamisch, exotisch, samtig, holzig, weich, warm.

Der Sandelholzbaum ist ein Halbschmarotzer – er braucht eine Wirtspflanze zum Wachsen. Die jungen Wurzeln siedeln sich an den Wurzeln von nahe stehenden Bäumen an und nähren sich von diesen. Der Wirt stirbt davon langsam ab.

Erst nach 30 Jahren kann das ätherische Öl, das nur im Kernholz enthalten ist, gewonnen werden. Für 1 Kg ätherisches Sandelholz benötigt man ca. 20 Kg Holz.

Sandelholzöl gehört zu den teuersten Düften/ Duftrohstoffen der Welt. Es findet sich in vielen Parfüms mit holziger Duftnote wie ChypreFougere oder Orient. Dabei wird auch seine Eigenschaft als Fixateur geschätzt.

Reines ätherisches Sandelholzöl ist ein sehr mildes Öl, das sich ausgezeichnet zur Hautpflege eignet. Es hat hautregenerierende, entzündungshemmende, kühlende, juckreizstillende und epithelisierende Eigenschaften.

 

TIPP: Duftmischung für süsse Träume

6 Tropfen ätherisches Geranium Bourbon Öl
4 Tropfen ätherisches Sandelholzöl bio Ostindien (Santalum album) oder Sandelholz Neukaledonien (Santalum austrocaledonicum)
3 Tropfen ätherisches Zitrone bio Öl
2 Tropfen ätherisches Kamille römisch Öl

Geben Sie 5 bis 10 Tropfen dieser Mischung ins abendliche Bad oder 2 bis 3 Tropfen in 10 ml Basisöl (Jojobaöl, Mandelöl) für eine entspannende Massage.

Steckbrief Sandelholz

Herkunft/ AnbaugebieteSantalum album ->(Ost)Indien
Santalum australedonium -> Neukaledonien
Santalum spicatum -> Australien

PflanzenteilHolz

HerstellungWasserdampfdestillation

PflanzenfamilieSantalaceae

InhaltsstoffeSesquiterpenole (65 – 90%), Sesquiterpene

Eigenschaftenantiseptisch, epithelisierend, aphrodisisch

Anwendungtrockene, wunde, aufgesprungene Haut, Schlaflosigkeit, depressive Verstimmungen; Fixateur für DIY-Parfüms

Farbe 
Duftbalsamisch, exotisch, holzig, warm

DuftnoteHerznote mit Tendenz zur Basisnote

Mischt sich gut mitBergamotte, Honig, Jasmin, Nelke, Rose, Vetiver, Ylang-Ylang